News-Eintrag vom 27.02.2019

In Gedenken an Fawzi Atrushi – ein Nachruf

Wir nehmen Abschied von unserem Mitglied Fawzi Atrushi, der am 24.02.2019 in Bagdad nach langer schwerer Krankheit gestorben ist.

Fawzi Atrushi wurde 1953 in Atrush in der Provinz Duhok (Kurdistan-Irak) geboren. Er studierte Rechtswissenschaft in Bagdad und erwarb einen Masterabschluss in internationalem öffentlichem Recht an der Universität von Sofia.

Fawzi Atrushi war ein führendes Mitglied der Demokratischen Partei Kurdistans (KDP); von 1986 bis 2001 gehörte er der Leitung des europäischen Zweigs an; er war auch zeitweise deren Pressesprecher in Europa. Von 2002 bis 2003 war er politischer Berater der Londoner Zeitung der irakischen Opposition. Er war auch ein aktives Mitglied der Redaktionen der Parteizeitungen „Khabat“ und „al-Taakhi“.

Fawzi Atrushi war jedoch nicht nur ein Politiker, Jurist und Journalist. Neben seinen fünf politischen Büchern verfasste er auch zehn Gedichtbände.

Er war Mitglied von NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. ; von 1996 bis 1999 gehörte er dem Vorstand an. Seine Vorstandstätigkeit fiel in die schwierige Zeit des sog. „kurdischen Bruderkriegs“ in Kurdistan-Irak; Fawzi Atrushi hat einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, in dieser Situation die Neutralität von NAVEND- Zentrum für Kurdische Studien e.V. zu wahren. In diesem Zeitraum war er Mitorganisation unserer Tagung „Perspektiven des südlichen Kurdistan im regionalen und überregionalen Kontext“ am 27. und 28 Juni 1998 in Bonn. Diese Tagung leistete einen wesentlichen Beitrag zum Friedens- und Versöhnungsprozess in Kurdistan-Irak.

Nach seiner Rückkehr nach Kurdistan-Irak war er Mitglied der Union der Juristen in Kurdistan und Bagdad, Mitglied der Anwaltskammer von Kurdistan und Bagdad, Mitglied der Literarischen Gesellschaft Kurdistan, Mitglied des Journalistengewerkschaft Kurdistans und der Irakischen Künstlervereinigung.

Zuletzt war er Vizeminister für Kultur, Tourismus und Archäologie der irakischen Regierung.

Sein früher Tod erfüllt uns mit großer Trauer. Fawzi Atrushi war eine herausragende Persönlichkeit, der wir viel zu verdanken haben. Wir werden ihn sehr vermissen. Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen und Freunden.

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


Neues kurdischsprachiges Beratungsangebot in Köln-Porz

Jeden Montag 10.00 – 15.00 Uhr
Bürgerzentrum Finkenberg
Stresemannstr. 6a, 51149 Köln-Porz

Unser Berater hilft bei sämtlichen Alltagsfragen – ob zum Thema Schule, Behörden oder Beruf, durch Übersetzung, Gespräche oder gegebenenfalls den Verweis zu Fachberatungsstellen. Mehr Info hier: Deutsch Kurmancî Soranî Kirmanckî  

M.O.N.A. – Bildung, Beratung, Begegnung, Bewegung

NAVEND e.V. kooperiert innerhalb dieses Projekts mit dem Malteser Hilfsdienst e.V., dem Olympic Taekwondo Club Bonn e.V. und der AWO Integrationsagentur in Bad Godesberg.

Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.