Forum Kurden

Hier finden Sie Aufsätze, Kommentare und Meinungsbeiträge von NAVEND-Mitgliedern und Autoren aus dem näheren Umfeld von NAVEND e.V.


Die Kurden im Irak und in Syrien nach dem Ende der Territorialherrschaft des »Islamischen Staates«

Ausführliche Studie der „Stiftung Wissenschaft und Politik“, herausgegeben von Günter Seufert im Juli 2018 – hier zur PDF-Datei.

Der kurdische (Alb-)Traum

Das Unabhängigkeitsreferendum, der Fall von Kirkuk und
die Auswirkungen auf die kurdische und irakische Politik

Konrad-Adenauer-Stiftung, Anfang 2018

Völkerrechtliche Bewertung der „Operation Olivenzweig“

Hier finden Sie das vollständige Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages:
„Völkerrechtliche Bewertung der „Operation Olivenzweig“ der Türkei gegen die kurdische YPG in Nordsyrien“ (PDF-Datei)

Kurdistan und sein Unabhängigkeitsreferendum

Gastbeitrag von Celalettin Kartal

Die Kurden im Nord-Irak (Süd-Kurden) haben seit Juni ein Referendum zur Unabhängigkeit Kurdistans angekündigt, das am 25. September 2017 stattfinden soll. Der Iran und die Türkei haben sich gegen dieses Referendum und seine Durchführung positioniert…

Lesen Sie hier weiter!

Fachtagung zu Gegenwart und Zukunft von Kurdistan-Irak

Im Jahr 2003 veranstaltete NAVEND e.V. eine Fachtagung zum obigen Thema, das gerade durch das Referendum in der Autonomen Republik Kurdistan an Aktualität gewinnt. Unten finden Sie daher die einleitenden Vortrag des NAVEND-Vorsitzenden Metin Incesu und das Abschluss-Communiqué der Fachtagung. Die komplette Dokumentation der Veranstaltung können Sie hier einsehen und bestellen.

Einleitung
Abschlusskommuniqué

Die kurdische Frage und das Selbsbestimmungsrecht der Völker

Am 25. September wird in der eigenständig verwalteten „Autonome Region Kurdistan“ im Irak darüber abgestimmt, ob man sich endgültig vom Irak abspaltet und zum eigenen Staat wird. Das Referendum soll klären, ob es unter der Bevölkerung dafür eine Mehrheit gibt. Vielen Anrainern und auch der Regierung in Bagdad ist dieses Ansinnen ein Dorn im Auge

NAVEND-Vorstandsmitglied Riza Dinç hat in seiner Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 erforscht, inwieweit die völkerrechtliche Legitimation für den Kampf der Kurden um einen eigenen Staat gegeben ist und was es in dieser Hinsicht grundsätzlich mit dem Selbstbestimmungsrecht der Völker auf sich hat. Aus aktuellem Anlass zum bevorstehenden Referendum finden Sie seine Arbeit hier komplett:

„Die kurdische Frage und das Selbsbestimmungsrecht der Völker“ (pdf)

„Kurden in Deutschland: Im Schatten der Türken“, Zeit, 7.4.2017, von Muriel Reichl

Die in Berlin und Diyarbakir ansässige freie Journalistin schreibt in ihrem Artikel für die Zeit über die Identitätskonflikte von Kurden in Deutschland und sprach auch mit dem NAVEND-Vorsitzenden Metin Incesu. Zum Artikel geht es hier.

Termine

21.
Nov
Die Situation in Geflüchtetencamps in Kurdistan-Irak
14:00
Alle Termine im Kalender

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


M.O.N.A. – Bildung, Beratung, Begegnung, Bewegung

Hier finden Sie Infos zu den Veranstaltungen der Kooperation von Malteser Hilfsdienst e.V. | Olympic Taekwondo Club Bonn e.V. | NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. | AWO Integrationsagentur in Bad Godesberg.

Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.