Behörden und Kurden – Begegnung mit Hindernissen

Dokumentationsreihe Bd. 1

Dieser Band ist aus einer Veranstaltung für MitarbeiterInnen insbesondere der Ausländer-, Sozial- und Arbeitsämter zur zielgruppenspezifischen Sensibilisierung und Informationsvermittlung zur Kurdischen Problematik hervorgegangen. Die jeweiligen „Erfahrungen und Perspektiven der Begegnung und Kooperation“ werden von kurdischer Seite und von unterschiedlichen Beteiligten aus Landespolitik, Ministerien und Kommunen dargelegt. Darstellungen kurdischer Soziologen u.a. zur „staatenlosen Gesellschaft“ und zu den „Erfahrungen von Kurden mit Behörden in ihrer Heimat“ runden den Erfahrungsaustausch ab.

1998. Einführungen durch Katrin Grüber, Vizepräsidentin des Landtags, und Michael Vesper, Stellvertretender Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, 99 Seiten mit Karte, 5 €, ISBN 3-933279-02-X

Inhaltsverzeichnis und Einführung als pdf-Datei

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


M.O.N.A. – Bildung, Beratung, Begegnung, Bewegung

NAVEND e.V. kooperiert innerhalb dieses Projekts mit dem Malteser Hilfsdienst e.V., dem Olympic Taekwondo Club Bonn e.V. und der AWO Integrationsagentur in Bad Godesberg.

Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.