Fluchtursachen in Kurdistan und die Situation kurdischer Flüchtlinge in Deutschland.

Dokumentationsreihe Bd. 3

Die Situation der Kurden ist, wie bekannt, von Flucht und ihren unterschiedlichen Ursachen ganz besonders geprägt. Die Beiträge befassen sich mit der Lage der Kurden in der Türkei, in Irak, Iran und Syrien sowie mit der Rechtsstellung kurdischer Flüchtlinge in Deutschland. Zusammen mit einem umfassenden Anhang (Dokumente und Statistiken aus Bundestag, UNHCR, Bundesämtern etc.) wird fundiertes Material für die weitere Diskussion geliefert.

1997. 84 Seiten mit drei Karten, 5 €, ISBN 3-933279-00-3

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


Neues kurdischsprachiges Beratungsangebot in Köln-Porz

Montags 10.00 – 12.30 Uhr
Bürgerzentrum Finkenberg
Stresemannstr. 6a, 51149 Köln-Porz

Montags 13.00 – 15.30 Uhr
ISS-Netzwerk
Kaiserstr. 105
51145 Köln-Porz

Unser Berater hilft bei sämtlichen Alltagsfragen – ob zum Thema Schule, Behörden oder Beruf, durch Übersetzung, Gespräche oder gegebenenfalls den Verweis zu Fachberatungsstellen. Mehr Info hier: Deutsch Kurmancî Soranî Kirmanckî  

M.O.N.A. – Bildung, Beratung, Begegnung, Bewegung

NAVEND e.V. kooperiert innerhalb dieses Projekts mit dem Malteser Hilfsdienst e.V., dem Olympic Taekwondo Club Bonn e.V. und der AWO Integrationsagentur in Bad Godesberg.

Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.