Zum Inhalt
News-Eintrag vom 21.03.2017

NAVEND e.V. wünscht allen ein fröhliches Newroz-Fest!

NEWROZ pîroz be!
NEWROZTAN pîroz bêt!
NEWROZA şima bimbarek bo!
Happy NEWROZ!
Frohes NEWROZ-Fest!

Am 21. März feiern die Kurdinnen und Kurden feiern weltweit das kurdische Neujahrsfest. Newroz bedeutet „Neuer Tag“.

Das Fest steht für das Ende des Winters und den Frühlingsanfang und verkörpert zugleich den Widerstandsgeist des kurdischen Volkes. Es bringt die Hoffnung auf einen Neuanfang zum Ausdruck. Aus dieser kurdischen Tradition beziehen wir Kraft für eine Zukunft in Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit.

Das Newrozfest fällt 2017 in eine schwierige Zeit. Mit großer Sorge beobachten wir die Entwicklungen in Kurdistan: Der Kampf gegen die Islamisten des so genannten „Islamischen Staats“ in Syrien und im Irak spitzt sich weiter zu. Seit Wochen tobt der Kampf um Mossul. In der Türkei herrscht der Ausnahmezustand. Unter Präsident Erdogan werden inzwischen die kurdischen Städte und Ortschaften dem Erdboden gleichgemacht. Die Führung der prokurdischen HDP wurde verhaftet. Wie soll es weitergehen? Auch im Iran werden täglich kurdische Jugendliche hingerichtet.

Daher ist es gerade heute wichtig, dass die KurdInnen auch in der Migration mit kurdischen Klängen und Tänzen den Tag der Einheit, der Hoffnung und des Neuanfangs begehen.

NAVEND cejna we ya Newrozê pîroz dike!

Di 21ê Adarê de kurd li hemû cîhanê cejna sala nû pîroz dikin. Wateya Newrozê „roja nû “ ye. Ev cejn di navbera dawiya zivistanê û destpêka biharê de tê pîrozkirin û hesta serhildanê ya gelê kurd nîşan dide. Ew, hêviya vejînê dinimîne. Em ji vê kelepora kurdan hêzê ji bo aştî, azadî û serxwebûnê digirin.

Cejna Newrozê di 2017yan de rastî demeke dijwar hat. Bi endîşeyeke mezin em bala xwe didin bûyerên li Kurdistanê: Şerê li dijî Islamperestan wek ‚Dewleta Islamê-IS’ li Sûriyê û li Îraqê dijwartir dibe. Çend hefte ye ku şer li dora Mûsûlê har bûye. Li Tirkiyê rewşa awarte tê meşandin. Di binê serdestiya Serokkomar Erdogan şar û avaniyên kurdan tên wêrankirin. Rêveberiya HDP hate girtin. Divê êdî çawa bibe? Pê re roj bi roj ciwanên kurdan li Îranê tên dardekirin.

Ji ber viya bi taybetî îro girîng e, ku kurdên mişext jî bi stran û govendên kurdî beşdarî vê roja yekîtî, hêvî û vejînê bibin.

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


Jede Spende hilft unserer Arbeit!

In unserer Arbeit setzen wir uns mit wichtigen Entwicklungen in allen Teilen Kurdistans auseinander und unterstützen Prozesse zur Verbesserung der Lage der Kurd*innen in ihrer Heimat. Seit unserer Gründung haben wir mit zahlreichen Veranstaltungen und Projekten viele drängende Themen aufgegriffen.

Die Umsetzung all dieser Aktivitäten wäre ohne die ehrenamtliche Tätigkeit vieler Freund*innen nicht möglich gewesen. Gerade weil NAVEND e.V. eine überparteiliche und unabhängige deutsch-kurdische Institution ist, sind wir in unserer Arbeit auf Ihre/Eure Spende angewiesen.

Weiterlesen

Hinweis in eigener Sache:

In der jetzigen Corona-Pandemie hoffen wir, dass es Euch/Ihnen und Euren/Ihren Familien gut geht.

Um niemanden zu gefährden, haben wir alle Veranstaltungen und Treffen bis auf Weiteres abgesagt. Unsere Geschäftsstelle ist von Montag bis Donnerstag von 9.00 – 17.00 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. Wir bitten jedoch um vorherige Terminvereinbarung; auch ist ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Wir sind zudem – wie bisher – per E-Mail erreichbar, unter zentrum@navend.de und info@navend.de. Auf diesem Weg kann man sich mit Anliegen, Anregungen und Fragen an uns wenden.

Auch und gerade in dieser schwierigen Zeit möchten wir unsere Themen voranbringen und uns gegenseitig unterstützen.

Auf unserer Website halten wir für Sie/ Euch aktuelle Informationen bereit. Wir sind weiter aktiv, bleiben aber auf Distanz.

Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus auf Kurdisch

Informationen der Landesregierung NRW: Kurmancî

Mehrsprachige Information zum Umgang mit dem Coronavirus

Kurdischsprachiges Beratungsangebot in Köln-Vingst

Montags 13.00 – 15.00 Uhr
Kultur- und Bildungszentrum Köln e.V.
Olpener Str. 143, 51103 Köln-Vingst

Diese Beratung wird ehrenamtlich von Herrn Hasan Taschkale durchgeführt. Wir danken ihm für sein Engagement. Er hilft bei Alltagsfragen – ob zum Thema Schule, Behörden oder Beruf, durch Übersetzung, Gespräche oder gegebenenfalls den Verweis zu Fachberatungsstellen.

Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.


Schrift anpassen



Farbauswahl