News-Eintrag vom 30.11.2017

Rudaw berichtet von Übergriffen gegen kurdische Bevölkerung in Tuz Khurmatu

In der Stadt Tuz Khurmatu, knapp 90 Kilometer südöstlich von Kirkuk, haben bewaffnete Kräfte der „Hashd al-Shaabi“-Miliz laut dem kurdischen Sender Rudaw-TV Häuser von Kurden geplündert, teilweise auch in Brand gesetzt oder gesprengt.

Vornehmlich handelte es sich dem Vernehmen nach dabei um Häuser von kurdischen Peshmerga-Kämpfern und politisch aktiven Kurden. Die „Hashd al-Shaabi“-Miliz ist Teil der irakischen Sicherheitskräfte und wird vom Iran gesteuert. Rudaw TV hat nun erste Bilder und Berichte aus der Region geliefert, welche die Zerstörung dokumentieren.

Zu den aktuellen (englischsprachigen) Berichten und Videos geht es hier:

Artikel vom 26.11.17
Artikel vom 30.11.17

Termine

28.
Juni
Fachtagung: „Flucht, Zuwanderung, Integration“
10:00 - 17:00
Alle Termine im Kalender

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.