Kurdistan heute Nr. 21 / 22 – September / Oktober 1997

Inhalt:

  • Editorial

Politik und Berichte

  • Türkische Dorfschützer und deutsche Gerichte
  • Mafia und Militär – Die Herrscher der Türkei
  • Südkurdistan als internationaler Spielball
  • Plan für Nahrungsmittelverteilung
  • Menschenrechte im Irak
  • Syriens Parias
  • Gefährdung abgeschobener Flüchtlinge
  • Türkei erwartet Angebote für Atomkraftwerk
  • HRW gegen türkische Flugzeugbestellungen

Interviews

  • Flucht aus Südkurdistan
  • Giyas Sayan
  • Mahmud Zanganeh

Geschichte

  • Die Stadt Bokan

Analyse

Dokumentation

Initiativen

Kultur

  • Zeitgenössische kurdische „Exilkunst“
  • Kurdische Kultur zum Kennenlernen
  • Die Grenzen des Lebens
  • Gedicht: „Warum sind Sie aus Ihrem Land geflüchtet?“ (Cengiz Dogu)

Buchbesprechungen

NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. 

Bornheimer Str. 20-22, 53111 Bonn
Tel: 0228 652900, Fax: 0228 652909
info@navend.de


M.O.N.A. – Bildung, Beratung, Begegnung, Bewegung

Hier finden Sie Infos zu den Veranstaltungen der Kooperation von Malteser Hilfsdienst e.V. | Olympic Taekwondo Club Bonn e.V. | NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V. | AWO Integrationsagentur in Bad Godesberg.

Infomaterial für Geflüchtete in kurdischer Sprache

Hier gibt es Informationen über Asylrecht, Asylverfahren und weitere hilfreiche Links.

Kurdische Lehrbücher für Kinder

Hier finden Sie die erste Auflage unser neuen Broschüre, die aktuelle Lehrmaterialien für den Kurdisch-Unterricht auflistet und kommentiert.